TITANIC - N E W S - T I C K E R

 

 + Do 23.Februar 2017 -  - 19:00 Uhr -  - Ausgabe-Nr.: 464 +

 

TITANIC News-Ticker:     German     English     France     Italy     Greek     Spain     Turkish     Netherland     Irish

 

  Slovak    Czech    Russian    Ukraine    Swedish    India    Croatia    Polish    Japanese    Chinese    Arabic

 

Das Copyright für alle Texte liegt bei © T-M-G. Alle Angaben ohne Gewähr.

Verstöße gegen das Copyright werden zivil- und strafrechtlich verfolgt.

Nachdruck oder Vervielfältigung auf andere Medien nur mit schriftlicher Genehmigung.

Für den Inhalt verlinkter Webseiten wird keine Verantwortung übernommen.

Die Meldungen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

T-M-G = TITANIC-MUSEUM-GERMANY

Für Druckfehler keine Haftung. © T-M-G

+ + + Der nächste NEWS-TICKER wird je nach Aktualität spätestens am Fr 10.März 2017 aktualisiert! +++

 

 

 zu den Events!

 

  zurück zum Hauptmenü!

 

 

A c h t u n g :

+ + + Sollte der Seitenaufruf des News-Ticker nicht funktionieren, bitte eine Mail an: kontakt@titanic-museum-germany.de + + +

 

In Memory of

HOWARD NELSON

September 1945 – Mai 2015

Founder of Titanic-Heritage-Trust

 

 

Lesen Sie in dieser Ausgabe: Bitte zu den einzelnen Themen scrollen!

 

*Historie erleben: Mitglied werden im „1.TITANIC-Club Deutschland 1998“!

*Besuch bei Harland & Wolff: 13-jähriger erfährt Details zur Familiengeschichte!

*Zweite Auflage fast vergriffen: Koehlers „Guide Kreuzfahrt 2017“!

*Modellbaufans aufgepasst: Wieder in Dortmund, die „Intermodellbau 2017“!

*Konkursverfahren Premier Exhibitions Inc.: Weitere Geschäftsberichte vorgelegt!

*Requiem wird abgesagt: Auch in Basel schlechte Ticketverkäufe!

*Rostocker News: Die „Sedov" als 100. Schiff zur 27. Hanse Sail angemeldet!

*TITANIC Quarter Ltd.: Kredite über US-Fund zurückgezahlt durch Neukredite!

*Jetzt Karriere auf See machen: AIDA hat viele neue Jobs zu vergeben!

*Kommentar von Anja Hentrich, Assistentin d.Museumsltg.

*Internet-Tipp

*TV-Tipp

*Radio-Tipp

*Buch-/ CD -/ DVD-Tipp

*Veranstaltungstipp

*Titanic-Heritage-Trust (T-H-T)

*Linktipps und Produktinformationen

*Leserbriefe

*Gesucht / Gefunden!

 

 

+ + + T I P P + + +

*Historie erleben: Mitglied werden im „1.TITANIC-Club Deutschland 1998“!

Wer interessiert sich nicht für die legendäre TITANIC und ihre Geschichte? Genau das ist es, was man im Club erlebt, nämlich Geschichte. Dabei kann man wählen zwischen einer Basismitgliedschaft oder einer Premiummitgliedschaft. Beide Arten der Mitgliedschaft beinhalten interessante Leistungen, wobei eine Premiummitgliedschaft mehr Leistungsdetails enthält. Beiträge und Anmeldegebühr  variieren je nach Art der Mitgliedschaft, aber es lohnt sich! Also hinein ins Abenteuer TITANIC … Weitere Infos über kontakt@titanic-museum-germany.de + + +

 

 

+ + + E I L M E L D U N G + + +

*Besuch bei Harland & Wolff: 13-jähriger erfährt Details zur Familiengeschichte!

Für den 13-jährigen William Harland, dessen Ur-Ur-Ur-Großonkel Edward Harland einer der beiden Besitzer der Werft „Harland & Wolff“ war, erlebte einen aufregenden Tag in Belfast und der dortigen TITANIC-Ausstellung. Zwar wusste er, dass seine Familie vor mehr als 100 Jahren auf der Werft auch die beiden Schwesterschiffe OLYMPIC und TITANIC bauten, aber an diesem Mi 15.Februar 2017 empfing man ihn, als käme „Prinz“ William persönlich zur Besichtigung. Seine Mutter Faye Harland zeigte sich überrascht und freute sich sehr für ihren Sohn. „Wir waren begeistert, dass die beiden gelben Kräne das Stadtbild von Belfast so dominieren, denn sie sind schon von weitem sichtbar.“ sagte sie gegenüber dem Belfast Telegraph. William Harland genoss die große Aufmerksamkeit, die ihm den ganzen Tag über zuteil wurde. Er wurde überall persönlich herumgeführt und durfte auch in einem nachgebauten Rettungsboot der TITANIC Platz nehmen. Sein Ur-Ur-Ur-Großonkel verstarb zwar bevor die TITANIC überhaupt in Planung ging, aber an diesem besagten Mittwoch war William Harland der Geschichte seiner „historischen“ Familie ganz nah. Vorstandsvorsitzender von TITANIC Quarter Ltd. Tim Husband erklärte: „Wir hatten schon viel Prominenz zu Besuch und auch die Queen war bereits hier. Es ist uns aber eine ganz besondere Ehre, diesmal jemanden aus der Harland-Familie begrüßen zu dürfen.“ Und dieser Ehranerkennung konnte sich der junge Harland sicher sein. Laut Medienberichten, sei dieser Tag für ihren Sohn William sicherlich einer der schönsten in seinem Leben und auch sie selbst habe beeindruckendes gesehen und erfahren, sagte Faye Harland. + + +

 

 

+ + + S O N D E R M E L D U N G + + +

*Zweite Auflage fast vergriffen: Koehlers „Guide Kreuzfahrt 2017“!

Oliver Schmidt ist Reisejournalist und kennt sich in der Kreuzfahrtbranche aus, wie kein Zweiter. Er ist auch Herausgeber des Schiffsreisenmagazins (ein Online-Magazin) und Chefredakteur des beliebten Koehlers „Guide Kreuzfahrt“, der jedes Jahr im Oktober erscheint und viele Tipps für Ratsuchende in Sachen Kreuzfahrt bietet. Diesmal ist Koehlers „Guide Kreuzfahrt 2017“ die bestverkaufte Ausgabe, denn bis Weihnachten war die Erstauflage von 30.000 Exemplaren ausverkauft. Auch die Zweitauflage ist inzwischen fast ausverkauft. Oliver Schmidt freut es, hat er doch auch gute weitere Autoren engagiert, die sich auf weiten Gebieten der Seefahrt auskennen und so einige interessante „Bord-Geschichten“ beisteuern. Wer noch ein Exemplar ergattern möchte, sollte sich also beeilen, denn nicht nur der nächste Sommerurlaub steht vor der Tür. Das Buch, ein echter Bestseller, ist für alle Schiffsliebhaber eine dicke Empfehlung und umfasst als Broschur 340 Seiten, mit zu meist farbigen Abbildungen, bei einer Buchgröße von 17 X 25 cm. „Guide Kreuzfahrt 2017“ erschien in Koehlers Verlagsgesellschaft und ist unter der ISBN 978-3-7822-1255-7 für nur € 16,95 Euro überall erhältlich, wo es Bücher gibt. + + +

 

 

+ + + T O P M E L D U N G + + +

*Modellbaufans aufgepasst: Wieder in Dortmund, die „Intermodellbau 2017“!

In diesem Jahr findet die weltweit beliebteste und größte Modellbaufachmesse „Intermodellbau 2017“ schon Anfang April statt, also vor dem Osterwochenende. Das Angebot ist wieder sehr vielfältig und alle Modellbaufans kommen auf ihre Kosten. So gibt es nicht nur ferngelenkte Trucks oder Flugzeuge zu bestaunen, sondern auch die Welt der Modelleisenbahnen und der Schiffe. Nicht nur ferngelenkte Schiffe, sondern wirkliche Detailmodelle, die eher für die Vitrine geeignet sind, werden dort sogar gezeigt. Ziel für alle Modellfans und solche, die es werden wollen, sind wie jedes Frühjahr die Dortmunder Westfalenhallen. Vom Do 5.April 2017 bis So 9.April 2017 gibt es also jede Menge zu staunen, egal ob zu Land, zu Wasser oder in der Luft. Wer mag kann an diesem Wochenende auch die Westfalenmetropole Dortmund und den nahegelegenen Westfalenpark kennenlernen. Übrigens, im vergangenen Jahr besuchten über 82.000 Besucher die Modellbaumesse. + + +

 

 

+ + + E X T R A M E L D U N G + + +

*Konkursverfahren Premier Exhibitions Inc.: Weitere Geschäftsberichte vorgelegt!

Es läuft bereits seit über einem halben Jahr, das Konkursverfahren der Premier Exhibitions Inc., genauer seit Anfang Juni 2016 und ein Ende ist nicht in Sicht (wir berichteten!). Wie bereits in den Monaten zuvor, wurden nun weitere Geschäftsberichte dem Gericht in Jacksonville (Florida) vorgelegt, die den Monat Januar 2017 (vom So 1.01.2017 bis Di 31.01.2017) wie nachfolgend betreffen:

 

   Verfahrensablauf: Finanzreport für den Monat Januar 2017

 

                            Di 21.Februar 2017:

 

   478    RMS TITANIC Inc.

             im Auftrag des Schuldners RMS TITANIC INC.

   479    Premier Exhibitions Inc.

             im Auftrag des Schuldners RMS TITANIC INC.

   480    Premier Exhibitions Management LLC

             im Auftrag des Schuldners RMS TITANIC INC.

             Att1: PEM MOR (2 von 2)

   481    Premier Exhibitions International LLC

             im Auftrag des Schuldners RMS TITANIC INC.

   482    Premier Exhibitions NYC, LLC

             im Auftrag des Schuldners RMS TITANIC INC.

   483    Premier Exhibitions Merchandising LLC

             im Auftrag des Schuldners RMS TITANIC INC.

  484    Dinosaurs Unearthed Corp.

             im Auftrag des Schuldners RMS TITANIC INC.

485       Premier Exhibitions Arts and Exhibitions Inc.

 im Auftrag des Schuldners RMS TITANIC INC.

 

Indes setzte die Aktie ihre Talfahrt weiter fort und liegt bei nur noch $ 1,70 US-Dollar (Stand: Do 23.02.2017, EU-Time: 18:00 Uhr), womit auch die Marktkapitalisierung auf deutlich unter $ 10 Millionen US-Dollar sank und den Moodys Analystic Risk Score nahezu auf den schlechtesten Wert (eine rote „10“) drückte, was der Aktie unter dem Kürzel PRXI eine absolut hohe Ausfallwahrscheinlichkeit bescheinigt. Zum Schluss hielt sich aber die rote „9“ nur knapp, bei einer Marktkapitalisierung von $ 9,11 Millionen US-Dollar (Stand: Do 23.02.2017, EU-Time: 18:00 Uhr). Analysten gehen davon aus, dass der Kurs der Aktie weiter sinken könnte. + + +

 

 

+ + + E X K L U S I V – M E L D U N G + + +

*Requiem wird abgesagt: Auch in Basel schlechte Ticketverkäufe!

Schon als in Siegen das Requiem wegen einer angeblich technischen Panne „verschoben“ wurde, blieb letztlich nur die Absage der Veranstaltung in den Siegerlandhallen, sogar beim zweiten Termin. Auch in Bielefeld und Kiel lief es nicht anders, wobei Rechteinhaber Giuseppe Raffa, an Robin Gibbs „TITANIC-Requiem“, zunächst noch davon sprach, dass der Ticketverkauf „ausreichend“ gewesen sei, was vom T-M-G im Februar 2016 schon in Siegen bezweifelt wurde. Schon damals war eigentlich klar, dass solche Musikveranstaltungen im deutschsprachigen Raum (Deutschland, Österreich und die Schweiz) nur bedingt laufen. Selbst „TITANIC-Live“ mit dem live gespielten Soundtrack von James Horner, war selten bis nie ausverkauft und auch da wurden etliche Veranstaltungen abgesagt (wir berichteten!). Allerdings hat Giuseppe Raffa hinsichtlich des Requiems auch planungstechnische Fehler gemacht, wie vom T-M-G mehrfach geschildert wurde. Und zeichnete es sich in der vergangenen Woche bereits ab, so ist es jetzt sicher: Auch in Basel wird es nicht zur Aufführung von Gibb´s Reqiuem kommen. Dies war auf Anfrage (am Mi 22.02.2017) von der St.Jakobhalle in Basel zu erfahren. Thomas Kastel sagte gegenüber dem T-M-G: „Wir wissen nicht was los ist und können Herrn Raffa nirgendwo erreichen. Uns kam das schon komisch vor und wir werden den Vertrag jetzt kündigen, da der eigentlich gar nicht zustande kam. Der wurde ja nicht einmal angezahlt und die Ticketverkäufe sind einfach nur als katastrophal zu bezeichnen!“ Deutliche Worte, die noch damit unterstützt werden, dass man in den nächsten Tagen die Absage zumindest auch auf der Internetpräsenz der St.Jakobhalle bekannt geben werde. Es gäbe Gerüchte, dass Raffa in Shanghai oder Singapur im Krankenhaus liege, was aber nicht sicher sei, da auch die Familie nicht erreichbar sei. Es sei eben nur ein Gerücht, niemand wisse momentan genaues. Das Problem liegt also auf der Hand und nirgendwo erreichten die Ticketverkäufe eine kostendeckende Höhe. Für die Hallenbetreiber ist so was ärgerlich. Allerdings muss Raffa die Fehler bei sich selbst suchen, denn als Italiener ist sein Englisch nicht sonderlich optimal, was weltweite Verhandlungen schwierig macht. Auch investiert er selbst nicht einen Cent in die Werbung und scheint im Bezug auf Tipps von außen beratungsresistent zu sein. Er macht also die ganze Arbeit allein und ohne Mitarbeiter: Anfragen stellen, Homepagebau, Verträge abschließen usw.. Dazu Kastel: „Wir haben Herrn Raffa als einen netten und lieben Menschen kennengelernt, aber man muss sich trotzdem auf die Absprachen verlassen können. Wir haben keine andere Möglichkeit, als die Veranstaltung, bedingt durch die von uns veranlasste Vertragskündigung, komplett abzusagen.“ Neue Veranstaltungsorte oder Termine gibt es offenbar nicht, denn nach wie vor ist Raffa´s Homepage seit dem Spätsommer 2016 nicht mehr aktualisiert worden und einige Unterseiten noch immer komplett offline. Dem TITANIC-Requiem vom Bee Gee Robin Gibb hätte man in jedem Fall auch auf dem Europäischen Festland überhaupt einmal Erfolg gegönnt, „aber bisher verkaufte Karten können an den Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden“, wird es dann jetzt wohl heißen. + + +

 

 

+ + + News 1/3:

*Rostocker News: Die „Sedov" als 100. Schiff zur 27. Hanse Sail angemeldet!

Nachdem die russischen Segelschulschiffe „Krusenstern" (Baujahr 1926) und „Mir" sich für die 27. Hanse Sail vom Do 10. bis So 13. August 2017 angemeldet haben, kündigte nun auch die 96-jährige „Sedov" ihre Teilnahme am maritimen Großevent an. Damit werden die beiden ältesten und größten noch aktiven Windjammer der Welt in Rostock zu Gast sein. Zusammen mit der baugleichen Schwester der „Mir" - der polnischen „Dar Mlodziezy" - machen die Großsegler in Warnemünde fest und verwandeln den Passagierkai in ein Mastenmeer. Die Viermastbark „Sedov" zählt zu den größten Windjammern der Welt: 117,5 Meter lang, 14,2 Meter breit und der Großmast ragt 54,5 Meter in die Höhe. Stolze 4.192 Quadratmeter Segelfläche kann das Schiff an den Wind bringen. Die „Sedov" ist wie auch die „Krusenstern" ein Zeugnis deutscher Schiffbaukunst und Schifffahrtstradition. 1921 wurde sie in der damaligen Germania-Werft in Kiel als „Kommodore Johnson" gebaut. Nach dem Zweiten Weltkrieg übernahm die Sowjetunion das Schiff als Reparationsleistung. Seit 1952 steht an Bug und Heck „Sedov", zu Ehren des Polarforschers Georgij Sedov, der 1911 in der Arktis umkam. Die „Sedov" ist weltweit im Auftrag der Technischen Universität Murmansk unterwegs. An Bord werden Nautiker und technische Offiziere ausgebildet. Schon jetzt können für die „Mir", die „Dar Mlodziezy" oder rund 60 weitere Schiffe Mitsegeltickets bei der Tall-Ship Buchungszentrale des Hanse Sail Vereins erworben werden. Na, dann: Schiff Ahoi! + + +

 

 

+ + + News 2/3:

*TITANIC Quarter Ltd.: Kredite über US-Fund zurückgezahlt durch Neukredite!

Kredite, die durch einen US-Investment-Fund für die Entwicklung des TITANIC Quarter vergeben wurden, werden nun durch die TITANIC Quarter Ltd. zurückgezahlt. Der US-Investment-Fund stellte die Kredite über die Ulster Bank zur Verfügung, war aber an einer längeren Zusammenarbeit nicht interessiert. Jetzt wurde eine neue Kreditierung von 75 Millionen GBP (brit. Pfund / ca. € 115 Millionen Euro) über die Danske Bank aufgenommen. Die Entscheidung sei der Bank leicht gefallen, sagte der kaufmännische Direktor James Eyre vom TITANIC Quarter Ltd. und so habe eine positive Refinanzierung bezüglich der Tilgungen aus dem David Kempner-Fonds stattfinden können, nachdem die Kredite verkauft worden sind. Bekanntlich hätten US-Investoren kein Interesse an einer langfristigen und vertrauensvollen Zusammenarbeit. Mit dem Geld werde das TITANIC Quarter weiterentwickelt und unterstützt dabei auch die Wirtschaft vor Ort, durch den Bau neuer Hotels, Büros, Wohnungen und dem Ausbau des Kultur- und Freizeitsektors. Ciaran McLaughlin, Manager der Danske Bank, sprach von einem wichtigen Engagement vor Ort und sichere so das bestehende Anlagevermögen der Einrichtung TITANIC Quarter. Man sei sich der Bedeutung für Belfast bewusst, hieß es in den örtlichen Medien. + + +

 

 

+ + + News 3/3:

*Jetzt Karriere auf See machen: AIDA hat viele neue Jobs zu vergeben!

Warum nicht? Oder haben Sie nicht auch einmal davon geträumt, dort zu arbeiten, wo andere Urlaub machen? AIDA-Cruises mit Sitz in Rostock macht´s möglich, denn für die neuen Schiffe wird viel frisches Personal benötigt. Und das fängt nicht nur bei der Vielzahl an Köchen an, sondern geht über Bühnenpersonal für die Bordveranstaltungen bis hin zu Pianisten, Fotografen, DJ´s, Bordunterhalter, Barkeeper und auch an technischem Personal wird einiges benötigt wie Ingenieure, Elektriker etc. und auch Juristen und Personal für das Spa etc. Die Liste ist lang und hat auf der Homepage mehr als sieben Seiten der zu besetzenden Stellen. Und AIDA geht dabei auch neue Wege und hat sogenannte Castingdays in diversen deutschen Städten, auch Career-Events genannt. Folgende Termine und Orte sind aktuell geplant:

 

- 06. März 2017            Bewerbertag, Mainz

- 13. März 2017            Messe Recruiting Day Frankfurt

- 15. März 2017            Bewerbertag, München

- 17. März 2017            Bewerbertag, Dortmund

- 23. März 2017            Bewerbertag, Stuttgart

- 30. März 2017            Bewerbertag, Mainz

 

Angeboten werden also Jobs, sowohl für an Bord der AIDA-Schiffe, sowie an Land, was machen Landratten sicherlich entgegenkommt. Aber wäre es nicht ein Traum selbst zur Crew auf einem der „Traumschiffe“ zu gehören? Jeder kann sich bewerben und das dürfte sicherlich mal etwas ganz anderes sein, als bei der sonst üblichen Jobsuche. Wer also Interesse hat, sollte sich über die Homepage zum Career-Event anmelden. Doch eines gilt hier ebenso, wie bei allen anderen Jobangeboten: Menschen, die über die geeigneten Erfahrungen und Qualifikationen verfügen, haben klar die besseren Chancen. Aber vielleicht überzeugt ja der Charme, mit dem der einzelne Bewerber auftritt, um als Bordunterhalter durchzugehen. + + +

 

 

+ + + K O M M E N T A R + + +

Von Anja Hentrich, Assistentin d.Museumsltg.:

„Gut recherchiert ist halb gewonnen oder wie war das? Ich hätte es vor einer Woche selbst noch nicht geglaubt, obwohl es eigentlich immer deutlich abzulesen war: Das TITANIC-Requiem wird es nun also tatsächlich auch in Basel nicht geben. Und das der Ticker diese Meldung nun sogar noch vor Veröffentlichung durch die Baseler St.Jakobhalle bringen kann, ist wieder einmal einer gründlichen Recherche zu verdanken und beweist einmal mehr die zuverlässige Aktualität des News-Tickers, wenn es um das Thema „TITANIC“ geht. – Spannend fand ich den Artikel über den 13-jährigen William Harland, der nun in Belfast mehr über seine eigene Familiengeschichte erfuhr. Das fand ich schon beeindruckend. – Ich freue mich auch über den Erfolg des „Guide Kreuzfahrt 2017“ von Reisejournalist Oliver Schmidt. Dass sich das Buch so schnell verkauft, hätte ich nicht gedacht, aber auch ich habe ja ein solches. Es ist mir jetzt sogar hilfreich für meine Reise mit der AIDAprima, über die der Chefredakteur Schmidt sogar berichtete. – Damit will ich es heute mal kurz machen und wünsche allen Lesern eine schöne Woche und den Jecken und Karnevalisten unter Euch, ein fröhliches Helau und Alaaf!“ + + +

 

 

+ + + I N T E R N E T  -  T I P P + + +

+ + + Aktuell sind keine Internet-Tipps verfügbar! + + +

 

 

+ + + T V  -  T I P P + + +

       >TITANIC< im Fernsehen: Die nächsten TV-Termine!

 

Achtung: Jetzt auch mit den TV-Tipps in HD (High Definition)!

-----------------------------------------------------------------------------------------------

+ Fr 24.Februar´17: Motorvision TV

„Wrecked: TITANIC hört sich zunächst danach an, als wenn es um das Schiff TITANIC geht, dem ist aber nicht so. Eines der größten LKW-Abschleppunternehmen aus Chicago muss einen Truck bergen, der in den Lake Michigan gefahren ist. Infos: stereo | 16:9 | Land / Entstehungsjahr USA 2009 | Beginn: 21:15 | Ende: 21:40 | Folge: 7 der 2.Staffel | Originaltitel: Wrecked: Titanic + + +

+ Mi 1.März´17: GeoTelevision

„Die Geister der TITANIC“ ist eine Dokumentation von James Cameron, den das Wrack auch nach Abschluss der Dreharbeiten des Kinofilms nicht ruhen ließ. Es entstand die wohl beste Doku mit den fantastischen Innenaufnahmen aus dem Inneren der TITANIC. Infos: Dolby stereo, Format 16:9, USA 2003 | Beginn: 22:55 | Ende: 00:25 | Originaltitel: Ghosts of the Abyss + + +

+ Do 2.März´17: GeoTelevision

„Die Geister der TITANIC“ ist eine Dokumentation von James Cameron, den das Wrack auch nach Abschluss der Dreharbeiten des Kinofilms nicht ruhen ließ. Es entstand die wohl beste Doku mit den fantastischen Innenaufnahmen aus dem Inneren der TITANIC. Infos: Dolby stereo, Format 16:9, USA 2003 | Beginn: 12:20 | Ende: 13:50 | Originaltitel: Ghosts of the Abyss + + +

------------------------------------------------------------------------------------------------

Hinweise: Alle Angaben ohne Gewähr!

Weitere Programmtipps lagen bei Redaktionsschluss des News-Tickers noch nicht vor!

* SV = Show View für Videorecorder (Leitzahlen siehe HÖRZU)

** Wer SV mit VPS (Video-Programm-System) nutzt, muss diese SV-Zahl berücksichtigen. Optimale Aufzeichnungsgenauigkeiten bei >Start< und >Stopp< sind mit SV und VPS am besten! (Siehe Teletext bzw. Videotext des jeweiligen Senders, ob dieser VPS unterstützt. Auch das Programmheft der HÖRZU bietet diesen Service an.)

Hinweis: Wenn ohne Show View Angabe, dann unterstützt der Sender das System nicht. (Empfehlung: Video dann ohne Show View programmieren!)

Aktuelle Programmänderungen und Ergänzungen auf hoerzu.de

 

 

+ + + R A D I O  -  T I P P + + +

+ + + Momentan liegen keine aktuellen Radio-Tipps vor! + + +

-----------------------------------------------------------------------------------------------

Hinweise: Alle Angaben ohne Gewähr!

Weitere Programmtipps lagen bei Redaktionsschluss des News-Tickers noch nicht vor!

(Ein ausführliches Radioprogrammheft liegt jedem TV-Heft der HÖRZU bei!)

 

 

+ + + B U C H  -  /  C D - / D V D - T I P P + + +

DVD 1:

*Klassiker auf DVD: „Der schräge Otto“ mit Walter Giller, Grethe Weiser und Co.!

Dieser Filmklassiker ist ein echtes Filmjuwel und alleine das Regiment an Darstellern, war das „who is who“ des deutschen Lustspiels aus den 1950-ger Jahren, genauer gesagt entstand der Film „Der schräge Otto“ im Jahre 1957. Und darum geht es inhaltlich:

Da der verheiratete Revuechef Alexander Korty (Willy Fritsch) als Schürzenjäger gilt, hat seine Mitarbeiterin Frau Sauerbier (Grethe Weiser) ein Auge auf ihn. Pressesprecher Otto Schräge (Walter Giller) ist deshalb für alle Gespräche mit Frauen zuständig. Als die aufstrebende Tänzerin Topsy Müller (Germaine Damar) ihn für Alexander Korty hält, macht er das Spiel gern mit. Topsys Vater (Paul Hörbiger) befürchtet nur das Schlimmste von solchen Künstlern und schreitet zur Tat, um die Unschuld seiner Tochter zu bewahren. In einem Brief an den Revuechef sagt er ihm das Letzte zuerst. Korty weiß von nichts, Frau Sauerbier glaubt ihm kein Wort, und Topsy deckt Otto. Korty will die begabte Tänzerin jedoch unter Vertrag nehmen, wäre da nicht ihr erboster Vater. Frau Sauerbier regelt die Angelegenheit, kann aber nicht verhindern, dass die Männer auf Topsy fliegen. Mit Otto kommt es ebenso zu Turbulenzen wie mit Kortys Ehefrau, die ihren Mann mit Topsy vermeintlich in flagranti erwischt. Jetzt ist guter Rat teuer...

Bei diesem Film gibt es viel zu lachen, bevor sich die Liebenden in den Armen liegen und wer die Ulknudel Grethe Weiser kennt, der weiß wie turbulent es zugehen kann. Schöne Schlagermelodien runden vergnügliche ca. 97 Minuten ab. Geboten werden zudem der Original-Kinotrailer und ein Booklet mit allen Informationen rund um den Film. + + +

DVD 2:

*13 weitere Folgen auf DVD: „Der Wind in den Weiden“, Volume 3 ist da!

Es war ein liebevoller Serienklassiker des britischen Fernsehens, aus dem Jahre 1984 und „Der Wind in den Weiden“ wurde auch bei uns im ZDF sehr populär, war beliebt bei Groß und Klein. Dabei handelte es sich um eine Serie, deren Figuren mit einer Stop-Motion-Technik zum Leben erweckt wurden. Das Szenenbild war sehr detailreich und noch heute muss man beim Betrachten der einzelnen Folgen staunen, allein über die Liebe zum Detail. Und das ist der Inhalt der Grundgeschichte:

Dachs, Mauly und Ratty sind wieder da! In ihren neuen Abenteuern geht es rund. So organisieren die drei eine Schnitzeljagd für die Mäusekinder, damit diese ungefährlicheren Spielen nachgehen. Doch auch Frosch und die Wiesel nehmen teil: Schließlich will jeder den tollen Pokal gewinnen! Ein anderes Mal sind die drei Freunde sauer auf Frosch. Sie glauben nämlich, dass dieser für die Verwüstungen verantwortlich ist, die eigentlich ein Wiesel mit einem Motorrad zu verantworten hat. Es dauert ein wenig, bis das Missverständnis aufgeklärt ist und Frosch sich einer anderen Sache widmen kann. Von den Wieseln hat er sich nämlich eine Fernsprechanlage aufschwatzen lassen, mit der er nun ein Telefonnetz installieren will. Nur leider funktioniert es nicht. Sein Plan, mit einem Fernrohr zum königlichen Astrologen ernannt zu werden, läuft ebenfalls schief ...

Auch Volume 3 enthält auf zwei DVD´s wieder 13 Folgen zu je ca. 20 Minuten. Immer wieder findet sich ein wenig Gesellschaftskritik in den einzelnen Geschichtchen wieder, was mitunter zum schmunzeln anregt. Schön gemacht, wirklich. Auch die deutsche Sprechergarde ist erste Sahne: Norbert Gastell (war Jahrzehnte lang die deutsche Stimme von Homer Simpson) spricht z.B. den alten Dachs, Stefan Krause den „Angeber“-Frosch, Mogens von Gadow spricht den Maulwurf Mauly und Leon Rainer spricht Ratty, die Ratte. Als Erzähler ist Wolfgang Hess zu hören, der auch schon Bud Spencer synchronisierte. Kurzum: Diese Klassiker-TV-Serie sollte man auf keinen Fall versäumen, denn auch diesmal basieren die Storys auf dem bekannten Kinderklassiker des Briten Kenneth Graham, dessen Buch als einer der bedeutendsten britischen Romane aller Zeiten gilt. Absolut Klasse und eine schöne TV-Erinnerung. + + +

DVD 3:

*Endlich auf DVD: „Das Spukschloss im Spessart“ mit Liselotte Pulver!

Wen „Das Wirtshaus im Spessart“ begeistert hat, der wird sich freuen, dass die Geschichte mit „Das Spukschloss im Spessart“ eine grandiose Fortsetzung fand. Was selten bei Filmfortsetzungen ist, dass eine Fortsetzung sogar besser wie der erste Teil sein kann, so wie in dieser Spessart-Trilogie. Nun also Teil 2, sozusagen, mit diesem filmischen Inhalt:

Einst wurde „Das Wirtshaus im Spessart", mitsamt den Räubern, zugemauert und vergessen. Viele Jahre später, beim Bau der Spessartautobahn, entdeckt man die Gemäuer und reißt sie ein. So kommen die Räuber, in Form von Gespenstern, wieder in die Freiheit. Um für ihre früheren Untaten zu büßen, wollen sie eine gute Tat verüben. Da kommt ihnen die verarmte Comtesse Charlotte von Sandau im nahegelegenen Schloss gerade recht. Dort hat sich Martin Hartog als Gast im Schloss eingeschlichen. In Wahrheit spioniert er das Schloss aus, denn sein Vater hat die Absicht es zu kaufen und ein Luxushotel daraus zu machen. Doch die Schlossbewohner hoffen, dass sich durch den Besuch des indischen Prinzen Kalaka alles zum Besseren wendet. Der Bonner Minister Teckel möchten den Prinzen im Schloss unterbringen. Da kommen die Gespenster auf die Idee den Schmuck des Prinzen zu stehlen um der Comtesse zu helfen. Als der Diebstahl auffliegt reist der Prinz ab und Charlotte wird als Diebin verhaftet. Nun müssen die Gespenster den Minister, den Prinzen und das Gericht von ihrer Existenz überzeugen...

Die Filmproduktion nannte diese Komödie ein „Grusical“, denn es werden 13 witzige Lieder von den Darstellern gesungen. Und so entstand der Begriff „Grusical“: „Grusel und Musical gleich Grusical“ – eine nette Idee. Als Bonus winken ein kurzer Wocheschauausschnitt mit Liselotte Pulver, dem Original-Kinotrailer und einem tollen Booklet mit den Infos zum Dreh des Films, samt Biografien. Der Hauptfilm läuft ca. 97 Minuten. + + +

 + + +

 

 

+ + + V E R A N S T A L T U N G S T I P P + + +

+ + + Zurzeit liegt kein Veranstaltungstipp vor! + + +

 

 

+ + + Der nächste NEWS-TICKER wird je nach Aktualität, spätestens am Fr 10.März 2017 aktualisiert! + + +

 

 

+ + + Vorläufiges NEWS-TICKER-Ende! + + +

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Link- und Veranstaltungstipp

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

 

                The World´s only

      TITANIC-BOAT-TOURS

      Besuchen Sie die Historischen Schauplätze in Belfast

                          per Boot auf dem Fluss Lagan!

    

     Geboten wird eine Bootstour auf dem Fluss Lagan, vorbei an der Werft

     Harland & Wolff , wo einst die TITANIC gebaut wurde. Die TITANIC

     Boots-Tour ist eine grandiose Tour durch den Belfaster Hafen. Auch für

     Privattouren können die Boote gemietet werden. Eine Bordparty in Planung?

     Bei den TITANIC-Boat-Tours ist alles möglich. Auf dem Wasser die schönsten

     und umfangreichsten Touren im Herzen von Belfast erkunden.

 

                                            The Legend lives on!

 

     Programm und Buchungen direkt bei TITANIC-Boat-Tours.

 

                   Welcome in Belfast! 

 

           Hinweis: Hotels können optional gebucht werden! Bitte angeben, wenn gewünscht.

                                                                                                                                              © T-M-G

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

 

 

Werbeanzeige

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

  HÖRZU

     Deutschlands erstes TV-Magazin

 

  Das TV-Magazin für die ganze Familie, mit Ihrem Premium TV-Programm!

 

      HÖRZU erscheint jeden Freitag neu!

 

         In der Ausgabe Nr. 9 vom Fr 24.02.2017 lesen Sie:

 

·         Deutschlands erstes TV-Magazin!

·         70 Jahre HÖRZU: Generationsübergreifend Ihre Nr.1 der TV-Zeitschriften!

·         HÖRZU Krimi-Planer: Mit dem HÖRZU Krimi-Wochentipp

·         So gut ist Naturmedizin wirklich: Alternative Wege zu mehr Gesundheit

·         Europas schönste Schlosshotels: Hier wohnen Sie wie ein König

·         Der leichte Weg zum Wunschgewicht: Schlank werden – und bleiben

·         Zauber des Orients: Dirk Steffens unterwegs im Oman & Co.

·         Herrscher im Psycho-Check: So ticken Trump, Putin & Erdogan

·         Ausführliches TV-Programm, plus Radio-Zeitung!

·         Der Klassiker: Die beliebte Comic-Serie mit Mecki!

·         Rätselspaß, Zipperts TV-Kolumne, Ratgeber, Rezepte und Tipps

·         ... und vieles mehr! – Lassen Sie sich überraschen!

 

HÖRZU erscheint wöchentlich und kann per Abo oder direkt am Kiosk erworben

werden. Die aktuelle Ausgabe ist gerade erschienen. HÖRZU bietet Ihnen damit

eine fröhliche Zeit durch das ganze Jahr, überall wo es Zeitschriften gibt.

 

        Viel Spaß

               wünscht Ihnen Ihre

                           HÖRZU

                                             … jeden Freitag neu!

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

 

 

Werbeanzeige

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

 

     HÖRZU

      Gesundheit

 

        Das Gesundheits-Magazin für die ganze Familie.

 

        In der Ausgabe Nr. 1 ab Fr 24.02.2017 lesen Sie:

 

·         So wirksam ist Natur-Medizin: Asiens Heilschätze von Ayurveda bis TCM

·         Die besten Heilverfahren: Neue Medikamente und alternative Heilverfahren

·         Dossier Homöopathie:

- Gezielte Therapie und warum sie hilft

- Kraft der Kugeln: So entstehen Globuli

- Hausapotheke: Ihr Weg zum richtigen Mittel

·         Medizin aus Wald und Wiese: Welche Arzneien bei welchen Beschwerden helfen

·         So essen Sie sich gesund: Die Top-Tipps der Ernährungs-Docs

·       ... und viele weitere interessante Themen für Ihre Gesundheit

 

   Die neue Ausgabe ist ab Fr 24.Februar 2017 überall im Zeitschriftenhandel erhältlich.

HÖRZU Gesundheit erscheint viermal im Jahr.

 

                 Bleiben Sie Gesund

                        wünscht Ihnen Ihre

                                               HÖRZU

                                               GESUNDHEIT XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

 

Empfehlung

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

TITANIC HERITAGE TRUST

                             Charity No. 1115798

                      Founded by Howard Nelson

                        Directed by Denise Gail Overton

 

     Die Gesellschaft wurde durch Beschluss am Di 16.Februar 2016 zum

     Quartalsende März 2016 aufgelöst und abgewickelt. Der

     TITANIC-Heritage-Trust existiert in seiner bisherigen Form nicht mehr!

 

     Company Number 05608117 Dissolved

 

     TITANIC HERITAGE TRUST

     Charity Registration No. 1115798

    

Einzig ermächtigte Kontaktstelle für den deutschsprachigen Raum:

Siehe T-M-G* in Deutschland

* T-M-G = TITANIC-MUSEUM-GERMANY

 

                                                                                                                          © T-M-G und THT

 

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

 

 

Werbeanzeige

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

 

                              Hier könnte Ihre Werbeanzeige stehen!

 

                          Unterschiedliche Fließsatzgrößen möglich!

 

                 Bei Interesse bitte kontakt@titanic-museum-germany.de!

 

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

 

 

Linktipp

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

 GRIESES LETTERSHOP

 

Schneiden

  Falzen

    Konfektionieren

      Kuvertieren

        Etikettieren

          Frankieren

            Versand               Werbung die ankommt!

 

Das sind die Arbeitsschritte, um Ihre Werbung an die

Zielgruppen zu bringen. Sie werden erstaunt sein, wie

preisgünstig so etwas sein kann!

Testen Sie uns und Sie werden Ihre Botschaft künftig

mit uns „zur Post“ bringen.

 

Grieses Lettershop GbR                      www.griese.de

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Empfehlungshinweise

        TITANIC

       Fanartikel und mehr ...

 

+ Original-Filmtassen

 

+ Videokassetten und DVD´s

 

+ Original-Modelle von REVELL

 

+ Antiquarische Bücher ...

 

            … und mehr!

 

Lieferung zzgl. Versand – auf Anfrage!

Wir nennen Ihnen die Lieferadressen

unter kontakt@titanic-museum-germany.de!

 

Aktuelle Bücher können über den Buchhandel bezogen werden!

Hinweis: Die Lieferzeiten können über den Buchhandel

                         sehr unterschiedlich sein!

--------------------------------------------------------------------

 

+ + + Leserbriefe: Via Email, jetzt!

      ****************************************************

Betr.: News-Ticker Nr.462: „SeaCity Museum in Southampton

Es ist schon erstaunlich, dass man von dem Titanic Museum in Southampton nichts hört und es somit in Vergessenheit gerät. Nur durch den Artikel über die Rettungsweste, die dort ausgestellt werden soll, kam mir das dortige Museum mal wieder in Erinnerung. Von Belfast hört man hingegen immer wieder.

A.Seuferth, per E-Mail (Do 16.02.2017, 14:04 Uhr)

       ****************************************************

Betr.: News-Ticker Nr.463: „Nampa: Titanic Event wegen Gründungstag?“

Ihre Autoren beschrieben es zurecht. Eine Stadt mit dem Namen „Nampa“ habe auch ich noch nicht gehört. Noch mehr wunderte ich mich darüber, dass man zum städtischen Gründungstag ausgerechnet das Thema Titanic auswählte. An die Titanic wurde noch nicht einmal gedacht, als diese Stadt gegründet wurde und wenn ich den Bericht richtig verstanden habe, dann liegt Nampa in einer Gegend, wo der Ozean meilenweit draußen liegt. Warum also das Thema Titanic?

K.Heinlein, per E-Mail (Do 16.02.2017, 22:44 Uhr)

       ****************************************************

Betr.: News-Ticker Nr.463: „Ticker ist immer wieder Top“

Ich weiß, dass im News-Ticker immer wieder Artikel zu finden sind, die es erst um bis zu acht Wochen später auch bei Google einmal ins die News schaffen. Bestes Beispiel ist der Ausverkauf der Karten für das Titanic- und Luther-Musical. Da kann ich Anja nur bestätigen, denn der Ticker war zu dem Zeitpunkt weit voraus. Und ich denke, das Gleiche trifft auch auf das Titanic-Requiem in Basel zu. Wenn die Veranstaltung dort schon auf der Kippe steht, dann beweist es den Ticker einmal mehr, ebenso, wie die anderen Themen. Was ist das z.B. für ein Städtenamen? … „Nampa“ …, klingt einfach sehr ungewöhnlich. Dass die Titanic in Leipzig so erfolgreich läuft, ist schon klasse, aber wie gesagt, für mich ist das zu weit. Neu war für mich, seit wann es die patentierte Schiffsschraube gibt. Also alles in allem wieder viele interessante Dinge, die man eben nur im Ticker findet und zeitversetzt später dann vielleicht auch woanders.

L.Faller, per E-Mail (Do 16.02.2017, 23:31 Uhr)

Mitglied im „1.TITANIC-Club Deutschland 1998“

       ****************************************************

Betr.: News-Ticker Nr.463: „Vielleicht sollte man das Requiem ganz einstellen“

Wenn, wie Sie schreiben, nun auch in Basel die Lichter womöglich für das Titanic Requiem ausgehen oder, wie Sie es formulierten, gar nicht erst angehen, dann sollte sich der Lizenznehmer vielleicht überlegen, diese Veranstaltung komplett zu streichen. Alle Veranstaltungen in Deutschland sind zuvor geplatzt und nun noch das Desaster in der Schweiz? Bin gespannt, wann man endgültig erfährt, dass dieser Event nicht belebt werden kann.

G.Heinzmann, per E-Mail (Fr 17.02.2017, 16:43 Uhr)

       ****************************************************

Betr.: News-Ticker Nr.463: „RMS T: Facebook nicht aktualisiert“

Ist mir auch schon aufgefallen. Wurde die Seite stillgelegt?

R.Bönker, per E-Mail via iPhone (Fr 17.02.2017, 23:04 Uhr)

       ****************************************************

Betr.: News-Ticker Nr.463: „Nampa: Was für ein Name“

Nampa, was für ein Name. Wie nennt man dann die Bürger des Städtchens, etwa Nampanesen?

L.Trenz, per E-Mail via iPhone (Sa 18.02.2017, 00:21 Uhr)

       ****************************************************

Betr.: News-Ticker Nr.463: „Liken“

Schade, dass es keine Möglichkeit gibt Euch irgendwie zu liken. Ich finde den Ticker gut. Okay, dann schreibe ich Euch eben eine Mail und sage „Daumen hoch“.

W.Hansmann, per E-Mail (So 20.02.2017, 21:41 Uhr)

       ****************************************************

Betr.: News-Ticker Nr.463: „Geht´s noch?“

Ach wie toll wir doch sind! Da gibt Eure Kommentatorin zum Besten, dass sich auch Clubmitglieder bei Aida-Cruises für die Bühne vorstellen wollen. Ist da auch Euer Herr Experte bei, der sich dann mit seinem Kapitänsmantel hochwichtig macht?

J.Beige, per E-Mail (Mo 21.02.2017, 19:59 Uhr)

 

Anm.d.Red.: Da scheint eine Verwechselung vorzuliegen. Vom Team des T-M-G bzw. des Clubs rennt niemand im Kapitänsmantel, ähnlich dem von Kapitän Smith, umher. Das würde uns der Respekt verbieten und von uns „schlüpft auch niemand in die Rolle des Kapitäns“ – das können andere viel besser. Und von uns stellt sich auch kein „Experte“ für einen Bühnenjob der AIDA Reederei vor, sondern Mitglieder, die nebenbei ein wenig Theatertalent aufzuweisen haben. Insofern können wir Ihre Meinung nicht wirklich zuordnen.

       ****************************************************

Betr.: „Titanic Ausstellung“

Ist mal wieder eine Titanic Ausstellung geplant und wenn ja, wo …

M.Grienhauser, per E-Mail via iPhone (Di 22.02.2017, 20:17 Uhr)

       ****************************************************

Betr.: News-Ticker Nr.463: „Das Requiem folgt der echten Titanic“

Ich würde mal sagen: Frauen und Kinder zuerst. Das Requiem folgt der inhaltlichen Geschichte und geht selber unter. Was soll man dazu noch sagen? Das ist Titanic pur!

F.Rehberger, per E-Mail via iPhone (Do 23.02.2017, 00:47 Uhr)

       ****************************************************

Betr.: News-Ticker Nr.463: „Requiem in Basel

Nach allem was ich bisher gelesen habe, glaube ich nicht daran, dass die Veranstaltung noch stattfindet. Solange ich das jetzt verfolge, so lange hagelte es am Ende immer Absagen. Warum sollte das jetzt also anders sein?

C.Badrohl, per E-Mail (Do 23.02.2017, 09:13 Uhr)

       ****************************************************

Hinweis: Liebe Leserinnen und Leser, wir freuen uns über Ihre Mails. Schreiben Sie uns! Wir freuen uns auf Ihre Zuschrift per E-Mail unter Stichwort „Leserbriefe“! Die Leserbriefe geben jedoch nicht die Meinung des T-M-G´s oder der Redaktion wieder und geben lediglich die Meinung des Schreibers (Einsender) wieder. Auch sind sie nur eine kleine Auswahl der eingehenden Leserbriefe und nicht repräsentativ … + + +

 

 

+ + +  Gesucht / Gefunden:

     ****************************************************

Suche: Bin immer auf der Suche nach Original Dokumenten zur TITANIC Historie. Ankauf möglich bei fairen Angeboten!

Chiffre 12/0004-S

     ****************************************************

Biete: Modellbauset aus den USA! Rar! Auch in den USA verkaufte REVELL einen Bausatz der TITANIC im Maßstab 1:400. Die dortige „100th anniversary box“ unterscheidet sich deutlich zu der weltweit verkauften Version aus Deutschland. Der Karton ist völlig anders gestaltet und bietet für Sammler eine hübsche Alternative. Auch sind die beigelegten Extras ein Highlight: Andere Nachdrucke von Postkarten, einer Speisekarte und einem wunderschönen Werbeprospekt der OLYMPIC mit seltenen Innenfotos des Schiffes liegen bei – alles Nachdrucke im Maßstab 1:1 – also Original! Das Set ist nicht identisch mit dem deutschen Set und durfte so nur in den USA und Kanada verkauft werden. Inzwischen ist es sogar längst vergriffen! Ich biete hier einen Original verpackten Kasten an für € 99,00 Euro (Versand kostenlos!)! Außerhalb der USA war dieses Set nicht erhältlich, da dieses abweichend vom weltweit verkauften Set nur für den Amerikanischen Raum hergestellt wurde und deshalb ist es inzwischen absolut rar!

Chiffre 12/0005-B

     ****************************************************

Hinweis: Liebe Leserinnen und Leser, suchen Sie etwas für Ihre Sammlung? Oder haben Sie etwas abzugeben? Mitglieder des „1.TITANIC-Club Deutschland 1998“ können dies hier den anderen TITANIC-Fans kostenlos mitteilen. Schreiben Sie uns bitte per E-Mail mit dem Stichwort: „Gesucht / Gefunden“! Nicht-Mitglieder sollten die Konditionen einer kostenpflichtigen Anzeige auf gleicher Mail anfragen. Eine Veröffentlichungspflicht besteht seitens des T-M-G nicht! + + +

 

 

           Mitglied werden im:

„1.TITANIC-Club Deutschland 1998“

Immer wieder gibt es Anfragen bezüglich einer Mitgliedschaft im Club, der sich dem Thema verschrieben hat. Grundsätzlich gilt: Ja, man kann Mitglied im „1.TITANIC-Club Deutschland 1998“ werden. Monatliche Club-News (mit aktuellen TITANIC-Nachrichten aus aller Welt), quartalsweise erscheinende Club-Post (mit Kopien oder Nachdrucken von Original White-Star-Line Dokumenten aus dem Museumsarchiv) und kostenfreien Eintritt ins Museum bei Wiedereröffnung (gilt nicht für Eventveranstaltungen), sind nur einige der Vorzüge einer Mitgliedschaft. Allerdings ist dies kein(!) Fan-Club, hier steht die Historie im Vordergrund. Details und Infos unter kontakt@titanic-museum-germany.de. + + +

 

 

©1998 – 2018, T-M-G